Barrierefreiheit

in Bad Bevensen

Erholung für jeden in Bad Bevensen

Bad Bevensen als erster barrierefreier Ort im Reiseland Niedersachsen

Das Mineralheilbad Bad Bevensen in der östlichen Lüneburger Heide hat sich an dem Projekt ‚Reisen für Alle‘ beteiligt und diverse Einrichtungen im Ort von einem unabhängigen Erheber auf ihre Barrierefreiheit hin prüfen lassen. Das Projekt zur Förderung barrierefreier Reiseziele wurde von dem Deutschen Seminar für Fremdenverkehr (DSFT) in Berlin initiiert. 

Zu den geprüften Betrieben in Bad Bevensen zählen zum Beispiel der Kurpark, das Kurhaus, die Jod-Sole-Therme sowie die Tourist Information. Auch einige Hotels, Geschäfte oder Cafés wurden geprüft. Aufgrund der Vielzahl und Kombinierbarkeit barrierefreier Angebote wurde der gesamte Ort Anfang 2021 als erster barrierefreier Ort im Reiseland Niedersachsen ausgezeichnet. Und diese Auszeichnung ist mehr als ein Titel: Die Prüfberichte sind für Gäste einsehbar und ermöglichen es ihnen daher, je nach Art ihrer Behinderung, geeignete Unterkünfte oder Freizeitangebote auszusuchen.  

Was können behinderte Gäste in Bad Bevensen erwarten?

Sie finden ein Freizeit- und Beherbergungsangebot vor, das ihren unterschiedlichen Bedürfnissen, je nach Behinderungsart, gerecht wird. Das Heidehotel Bad Bevensen beispielsweise bietet Zimmer mit rollstuhlgerechtem Mobiliar, einen Rollstuhlwanderweg und ein barrierefreies Vitalzentrum mit Saunen und Gymnastikraum. 

Der wunderschön bepflanzte Kurpark hat breite Wege, auf denen es sich entspannt flanieren lässt. Die Diana-Klinik hat dort einen Rollator-Parcours als Teil der in der Klinik angebotenen Rehabilitation eingerichtet. Hier können Menschen ein Gefühl für verschiedene Bodenbeläge und Rampen bekommen und bekommen Tipps zum Bremsen und Führen des Rollators. Das kostenlose Angebot gilt auch für Besucher des Kurparks, die sich nicht zu Reha-Zwecken in der Diana-Klinik aufhalten. 

Die Therme mit hält geräumige Umkleidekabinen sowie Duschrollstühle mit Umsetzlifter, Leihrollatoren und -rollstühle für ihre Gäste bereit. Hebevorrichtungen für Schwimmbecken und ein rollstuhlgerechter Saunabereich ermöglichen deren Nutzung. Auch für sehbehinderte und gehörlose Menschen sowie für Menschen mit kognitiven Einschränkungen gibt es Hilfen. 

Freibad

Das moderne Kurhaus, eröffnet im Jahr 2016, wird für diverse Kulturangebote genutzt und bietet ungetrübten Hörgenuss: Der große Saal verfügt über eine induktive Hörschleife. Diese ermöglicht es Hörgeschädigten, die jeweilige Lautstärke, z.B. bei einem Konzert, direkt an ihrem Hörgerät einstellen und je nach Bedarf regulieren.

Taktile Systeme, barrierefreie Toiletten und die Tourist Information mit Geschenke-Shop komplettieren das barrierefreie Angebot des Kurhauses und der Tourist Information, die auch im Kurhaus untergebracht ist.

Innerhalb des Ortes sind die viele Bordsteine abgesenkt, was Menschen mit Einschränkungen ein ‚bequemeres Gehen‘ ermöglicht. Die Stadtbibliothek wurde mit einem Aufzug ausgestattet. Zusätzlich finden sich in der Innenstadt auch ein behindertengerechtes Café und eine Apotheke sowie behindertengerechte Taxen wieder. 

Inwieweit kann Bad Bevensen die Barrierefreiheit im Ort noch verbessern?

Es gilt, noch weitere Betriebe zu ermuntern, sich dem Projekt ‘Reisen für Alle’ anzuschließen und sich zertifizieren zu lassen. Manchmal genügen hier schon Kleinigkeiten wie zum Beispiel Speisekarten im Restaurant in besonders großer Schrift oder ein auffälliges Farbgebungssystem auf dem Fußboden, anhand dessen Sehbehinderte sich gut zurechtfinden können. Der Einsatz digitaler Sprachassistenten kann insbesondere Hörgeschädigten zugutekommen, zum Beispiel, wenn dem Gast via Smartphone-App Informationen vorgelesen werden. Auch hieran arbeiten die Verantwortlichen in Bad Bevensen und prüfen außerdem, ob ggfs. Naturerlebnisse und Gesundheitsangebote als barrierefrei zertifiziert werden und Mobilitätsangebote, zum Beispiel am Bahnhof, verbessern lassen können.

Detaillierte Informationen zum barrierefreien Reisen gibt es auf der Website:

www.bad-bevensen.de/barrierefrei.